Das digitale Gedächtnis meines Unternehmens

von Conve (Kommentare: 0)

Heute vor mehr als 7 Jahren begann meine lehrreiche Reise in die Selbstständigkeit. Damals, als Werbegrafiker/Webdesigner/Webentwickler/Mädchen-Für-Alles für den mittelständischen Betrieb von nebenan, durfte ich viele Erfahrungen sammeln. Ich bekam Einblick in den Arbeitsalltag von Unternehmern aus Branchen, wie sie unterschiedlicher nicht sein konnten.

Ich war hochmotiviert und versuchte alles was ich irgendwie in die Finger bekam zur Erleichterung und Verbesserung meiner Arbeit einzusetzen. Ich hatte meine Termine in einem Terminkalender und zusätzlich in meinem E-Mail-Programm. Ich hatte eine Kundenliste in MS Excel, ein Programm zur Rechnungslegung, eine Newsletter-Liste für die man sich über ein Webformular eintragen konnte. Ich hatte einen Notizblock, Checklisten, sogar eine Projektmanagementsoftware über die ich versuchte meine Webseiten-Projekten zu managen.

Nach einiger Zeit und trotz aller Bemühungen musste ich leider feststellen: Ich hatte Chaos! Warum? Weil ich zwar für alles eine Lösung hatte, aber nichts wo alles zusammenkam. Es waren Insellösungen. Ich suchte beispielsweise nach einer Telefonnummer. Plötzlich standen da aber unterschiedliche in der Kundenliste und im Adressbuch meines Handys. Welche war da nun die aktuelle? Ausprobieren half, war aber ärgerlich und zeitraubend. Oder ich musste nachschlagen wann etwas vereinbart wurde oder was genau. Ein wahrlich abenteuerliches Unterfangen bei der Suche im Kalender, im Notizblock, im E-Mail-Programm, in Ablageordnern.

Also entschloss ich mich die Augen offen zu halten. Wie war das bei meinen Kunden? Nach vielen Gesprächen und aufmerksamen Beobachtungen wurde mir klar: Ich bin definitiv kein Einzelfall! Ich wusste, wenn ich eine Lösung für dieses Problem finden würde, dann wäre das auch ein tolles Produkt, das ich meinen Kundinnen und Kunden anbieten könnte.

Die große Suche begann. Aber alles was ich fand war zu umfangreich, zu kompliziert, zu teuer oder zu unflexibel. Schließlich wollte ich etwas das zu mir passt bzw. so angepasst werden kann, dass es meine individuelle Arbeitsweise widerspiegelt. Nach Jahren der Suche gab ich schließlich auf. Ich musste einsehen, dass es für mich, als kleines Unternehmen kein „digitales Gedächtnis“, also einen Dreh- und Angelpunkt, an dem alles zusammenkommt, gibt. Also entschied ich mich dafür die Sache selbst in die Hand zu nehmen.

Der Startschuss für das Projekt „Tracono“ war gefallen. Damals, im September 2015, dachte ich noch nicht, dass es so lange dauern sollte, bis ich mein Ziel erreichen würde. Nach drei Jahren Entwicklungszeit in enger Zusammenarbeit mit Kundinnen und Kunden wurde mir im Sommer 2018 klar: Ich bin fertig. Fertig mit dieser Version der Plattform. Ich musste einsehen, dass ich grundlegende Fehler in der Konstruktion dieses, für eine einzige Person, gigantisch umfangreichen Projektes hatte. Mir wurde klar, dass das Fundament nicht mehr passte, da dieses aus einer Zeit stammt, zu der ich noch nicht wusste wohin die Reise gehen soll.

Also landeten drei Jahre Entwicklungszeit in der Rundablage und ich programmierte alles innerhalb von einem Jahr neu. Grundlage dafür waren meine Erfahrungen, die ich in den Jahren zuvor gesammelt hatte.

Im Juli 2019 war es dann endlich so weit. Der große Launch. Nun hatte ich endlich dieses „digitale Gedächtnis“ für mein eigenes Unternehmen und auch für die Unternehmen meiner Kundinnen und Kunden. Die Ära der verschwendeten Zeit für unnötiges Suchen und manueller Aktualisierung der Daten auf zig Anwendungen und Geräten war vorbei.

Wenn auch Sie Interesse daran haben mit einem „digitalen Gedächtnis“ sinnlos vergeudete Zeit zu sparen und sich Ihren Arbeitsalltag zu erleichtern, dann melden Sie sich über untenstehendes Formular bei mir. Ich freue mich darauf, Sie in einem unverbindlichen Informationsgespräch kennenlernen zu dürfen!


(Andreas Preiml, 2019)

Interesse? Melden Sie sich bei uns!

 

Zurück


Kommentar von Max Muster |

Spannender Artikel! So habe ich das noch gar nicht gesehen!


Über neue Kommentare per E-Mail benachrichtigen